Welche Bedeutung hat Ihre DNA in Ihrem Bewerbungsprozess?

Unternehmen erhalten im Durchschnitt 10 – 20 Bewerbungen mit gleicher fachlicher Qualifikation auf ihre ausgeschriebene Vakanz. Nun steht das Unternehmen vor der Auswahl, welche Bewerber es zum persönlichen Kennenlernen einlädt.

Sie fragen sich jetzt, was Ihre DNA mit Ihrem Bewerbungsprozess zu tun hat?

Ein Beispiel aus der Humangenetik

Wissenschaftler gehen davon aus, dass 99 % unserer Erbinformationen identisch sind. Nur 1 % der DNA macht den Unterschied. Es entscheidet über Merkmale wie Größe, Augenfarbe, Haarfarbe und Intelligenz oder welche Krankheiten wir bekommen.

Analog der Studien der Humangenetik unterscheiden Sie sich auch von Ihren Mitbewerbern:

in Ihrer Persönlichkeit, Ihren Stärken, Talenten, Potentialen und Werten.

Gehen wir davon aus, dass die fachliche Qualifikation bei allen Bewerbern vergleichbar ist, so geht es um das 1 % DNA, in dem Sie sich von Ihren Mitbewerbern unterscheiden.

Warum sollte die Auswahl des Unternehmens gerade auf SIE fallen?

Was ist Ihre DNA?

In jedem Fall sind Sie EINZIGARTIG.

Die einzige Richtschnur sollte sein, ob wir unser Talent vergeuden oder veredeln

Markus Hengstschläger, Genetikprofessor

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner